vergrößernverkleinern
Beim Triple Crown of Surfing treten die besten Surfer der Welt gegeneinander an. © SPORT1

Hawaii (USA) ? Von Ende November bis Mitte Dezember wird auf Hawaii alljährlich die berühmte Triple Crown of Surfing ausgetragen. Sie besteht aus insgesamt drei Wettbewerben: Dem Hawaiian Pro, dem World Cup of Surfing und den legendären Pipeline Masters.

Den aufregenden Anfang machten Mitte November die Hawaiian Pro in Oahu. Dort erreicht Michel Bourez aus Tahiti den ersten Platz und konnte sich so einen wertvollen Vorsprung vor seinen Mitstreitern sichern. Platz Zwei errcihte der Brasilianer Jihad Khodr, den dritten Platz der Hawaiianer Kekoa Bacalso, noch vor seinem Landsmann Dusty Payne.

Aufregende SURF-Fotos gibt es unter sport2.de.

Die wagemutigen Wellenreiter zeigten in perfekten Konditionen unglaublichen Fahrten bis tief in das Innere der Wellenbrecher hinein. Wer hohe Punktewertungen der Schiedsrichter erreichen wollte, zeigte waghalsige Manöver mit steilen Kurven.

Der zweite Halt der Veranstaltungsreihe ist der World Cup of Surfing am Sunset Beach, der noch bis zum 6. Dezember andauert. Darauf folgte der berühmt berüchtigte Hauptevent, die Pipeline Masters am North Shore von Hawaii.

Hier wird der absolute Surf-Meister ermittelt und gekürt werden. Surfer aus aller Herren Länder reisen hierfür an den North Shore.

Mehr Infos zur Triple Crown of Surfing gibt es auf sport2.de im Bereich SURF.

Autor: Birgit Axler Fotos: © ASP | aspworldtour.com | Hawkins | Tostee

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel