vergrößernverkleinern
Die Ästhetiker schlossen sich 1994 zusammen © Sport2

Das Wängl Tängl beginnt. Der Vorhang hebt sich am 14. März. Bis zum 20. März dauern die Spiele an. Eine Woche lang ist der Brettsport König im Zillertal. Die Ästhetiker halten im Vans Penken Park Hof. Namhafte Skate-, Snowboarder und Künstler sind geladen.

Die Ästhetiker hatten die Idee, freundschaftliche Bande unter einem Crewnamen zusammenzufassen. Gemeinsam bilden sie die Ä-Nation. Gründungmitglieder sind die Österreicher Dieter Steinhardt, Bernd Egger und Steve Gruber. Innerhalb der Gemeinde dreht sich alles um den Brettsport.

Gäng Jäm, so lautet das Motto der Snowboard Veranstaltung. Es treten mehrere Dreier-Teams gegeneinander an, für den besten Fahrer gibt?s ein Motorrad zu gewinnen.

Während sich die Snowboarder im verschneiten Park rumtreiben, messen sich die Skateboarder an der Miniramp in Mayrhofen. Dem guten Ruf der Ästhetiker folgten zahlreiche Größen der Szene.

Die Musik wird nicht leiser. Die schwedischen Punkrocker von Millencollin drehen bis zum Anschlag auf. Unterstützt werden sie von Ronny Trettmann mit Sodom Gomorrah und den Hotsteppas.

Danny Wainwright, Phekt und Fat Cat geben einen Einblick in ihr Handwerk. Die Künstler zeigen in Jäm Sessions, dass das Wängl Tängl mehr ist als bloß Sport.

Mehr Extremsport News und Snowboard Videos gibt?s auf sport2.de

Von Tobias CremerFotos: © Ästhetiker

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel