vergrößernverkleinern
Der neu gestaltete Funpark am Maiskogel ? ein Stopp der Chill and Destroy Tour © Sport2

So genial wie am vergangenen Samstag, den 7. Februar stand der Funpark amMaiskogel in Kaprun noch nie da ? schließlich war ja auch die ChillandDestroy Tour erstmalsmit einem reinen Freeski-Tourstopp dort zu Gast.

Die Stimmung an jenem Samstag Morgen im Maiskogel-Funpark direkt oberhalb vom "Stagerbauer", hätte nicht besser sein können. Der angekündigte Regen blieb aus, dafür zeigte sich zeitweise die Sonne und kitzelte die anwesenden Zuschauer und Starter im Gesicht.

Ins Finale schafften es schließlich fünf der 19 Starter in der Kategorie Freeski Jungen über 15 Jahren. Unter ihnen schnitt Johannes Drexl aus Kaufering (GER) in der Quali am besten ab. Sein deutscher Kollege Flo Geyer aus Pfronten manifestierte mit Platz zwei nach den Vorläufen den Eindruck, dass der Sieger des heutigen Tages eventuell ein Deutscher sein könnte, denn auch Felix Althammer aus Marquardstein und Florian Schneider aus Inzell schafften es unter die Finalisten. Einzig Martin Hauck aus Schladming (AUT) durchbrach die Phalanx der "Piefkes" und zog als Drittplatzierter ins Finale ein. Bei den Herren der Schöpfung sicherte sich im Finale schlussendlich Flo Geyer unangefochten Platz eins vor dem Österreicher Martin Hauck. Felix Althammer holt als weiterer Deutscher Platz drei!

Mehr Chill Destroy unter www.snowboarder.de

Von: Andrea Lakeberg / Frank Knuerr

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel