Heinrich-Hermann Engemann gab bekannt, dass er in Zukunft nicht mehr für internationale Einsätze zur Verfügung stehen werde. Grund für Rückzug des Springreiters ist der geplante Verkauf seines Spitzenpferdes.

"Wenn "Aboyeur" verkauft ist, ist für mich auf internationaler Bühne Schluss", so der Ersatzreiter bei Olympia in den "Westfälischen Nachrichten. "Ich habe nicht mehr den Ehrgeiz, wieder von ganz vorn anzufangen."

Das Pferd gehört den Schwiegereltern und steht dem 49-Jährigen nach der Trennung von seiner Frau nicht mehr zu Verfügung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel