Frank Ostholt liegt bei der Deutschen Meisterschaft der Vielseitigkeitsreiter in Schenefeld nach dem ersten Tag in Führung.

Mit "Air Jordan" erreichte der Mannschafts-Olympiasieger, der bereits zwei Mal Deutscher Meister war, in der Dressur 41,80 Punkte.

Vor dem Geländeritt, dem zweiten Teil des "Dreikampfes zu Pferde", am Sonnabend folgen Simone Deitermann mit "Flambeau" und Beeke Kaack mit "Sinjang" auf den Plätzen. Der zweite Vertreter aus dem siegreichen Olympiateam, Andreas Dibowski , belegt mit "Fantasia FRH" Platz sieben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel