Der dreifache Sprint-Olympiasieger Usain Bolt hat seine Weltrekordjagd vorübergehend gestoppt, beim Golden-League-Meeting der Leichtathleten in Zürich aber einen ungefährdeten Sieg gefeiert.

13 Tage nach seinen 9,69 Sekunden vom Olympia-Finale in Peking gewann der Jamaikaner bei 0,5 m/s Gegenwind in 9,83 klar vor dem Olympia-Dritten Walter Dix aus den USA in 9, 99.

Dayron Robles aus Kuba feierte über 110 m Hürden in 12,97 Sekunden seinen zehnten Erfolg im elften Saisonrennen und Sanya Richards aus den USA siegte in 49,74 über 400 m.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel