Der deutsche Traber-Europameister Roland Hülskath hat vor den letzten vier von insgesamt 20 Läufen der Weltmeisterschaft in Norwegen noch eine kleine Titelchance.

Nach 16 Läufen liegt Hülskath auf dem dritten Rang, verbesserte sich damit in der Gesamtwertung um einen Platz. Am vorletzten Veranstaltungstag in Kristiansand gab es für den Mönchengladbacher zwei zweite Plätze.

Klar in Führung liegt der Neuseeländer Peter Ferguson vor dem Dänen Birger Jörgensen. "Ich gebe mich noch nicht geschlagen", kündigte Roland Hülskath an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel