Team-Olympiasieger Frank Ostholt hat bei den Deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeitsreiter in Schenefeld seine Führung im Gelände behauptet.

Der 33-Jährige blieb mit seinem Fuchswallach "Air Jordan" beim Geländeritt ohne Fehler und in der erlaubten Zeit von 7:10 Minuten.

Vor dem entscheidenden Springen am Sonntag liegt Ostholt mit 41,80 Minuspunkten vor Simone Deitermann mit "Flambeau" (43,00) und Beeke Kaack mit "Sinjang" (44,60). Andreas Dibowski, in Hongkong ebenfalls Team-Olympiasieger, ist mit "Fantasia" (51,80) Sechster.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel