Nach dem Triumph von Sonja Pfeilschifter hat der Dortmunder Maik Eckhardt das Podest beim Weltcup der Sportschützen in Mailand als Siebter verpasst.

Der Olympiavierte von 2000 sammelte in der Königsdisziplin Dreistellungskampf 1264,5 Ringe. Den Sieg holte der chinesische Gewehrschütze Zhaohui He mit 1284,8 Ringen.

Die mehrmalige Weltmeisterin Pfeilschifter hatte am Wochenende nach zweimal Silber beim Heim-Weltcup in München den Luftgewehr-Wettbewerb in Italien gewonnen. Mit 502,0 Ringen ließ sie Petra Zublasing (Italien/501,5) hinter sich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel