In Abwesenheit von Weltrekordler Usain Bolt sprintete dessen jamaikanischer Landsmann Asafa Powell beim Leichtathletik-Meeting im britischen Gateshead die 100 m in 9,87 Sekunden.

Über 200 m lief Weltmeister Tyson Gay aus den USA 20,26. Der Äthiopier Kenenisa Bekele erzielte ausgezeichnete 7:31,94 Minuten über 3000 m.

Auf der gleichen Distanz der Frauen glänzte Vivian Cheruiyot aus Kenia in 8:33,66 Minuten. 400-m-Olympiasiegerin Christine Ohuruogu aus Großbritannien begnügte sich bei ihrem Sieg mit 51,27 Sekunden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel