Säbelfechter Nicolas Limbach hat mit Rang zwei beim Grand Prix in Padua die Führung in der Weltrangliste erfolgreich verteidigt. Er musste sich erst im Finale dem Italiener Luigi Tarantino 6:15 geschlagen geben.

Nach drei Vorrundensiegen triumphierte Limbach im Viertelfinale gegen Julien Pillet (Frankreich) 15:8. Danach ließ er dem Ungarn Aaron Szilagyi keine Chance und siegte 15:9.

"Nico hat taktisch gut gefochten. Tarantino hatte im Finale das bessere Händchen. Alles in allem bin ich aber zufrieden", sagte Trainer Vilmos Szabo.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel