Waldemar Schanz hat beim Weltcup der Sportschützen in Minsk das Finale der Disziplin Doppeltrap um zwei Treffer verpasst und mit 138 getroffenen Scheiben als bester deutscher Teilnehmer nur Platz 12 belegt.

Der Doppel-Europameister von 1998 verfehlte in der letzten seiner drei Vorrundenserien gleich sechs Scheiben und fiel aus der Spitzengruppe zurück.

Michael Goldbrunner mit 135 und Stefan Ommert mit 131 Scheiben belegten die Ränge 15 und 21.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel