Deutschlands Speerwerferinnen konnten ihre Glanzweiten von Berlin beim Leichtathletik-Meeting in Lausanne nicht bestätigen.

Zwei Tage nach ihren 69,81 m beim DKB-Cup-Finale kam Vize-Weltmeisterin Christina Obergföll beim Sieg der russischen Olympia-Zweiten Maria Abakumowa (66,09) mit 63,79 m nur auf Rang drei.

Die am Sonntag auf 68,34 m verbesserte Steffi Nerius wurde Zweite mit 64,47 m. Beide landeten allerdings vor Weltmeisterin Barbora Spotakova aus Tschechien (62,24), die beim Olympiasieg den Europarekord auf 71,42 m verbessert hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel