Usain Bolt hat beim Leichtathletik-Meeting in Lausanne die 200 m in 19,63 Sek. trotz 0,9 m Gegenwind souverän gewonnen.

"Ich lief am Ende nicht am Maximum. Es ist für mich wichtiger zu gewinnen, als gute Zeiten zu laufen", so der dreifache Olympiasieger aus Jamaika.

Asafa Powell begeisterte die 14.300 Fans mit 9,72 Sek. über die 100 m.

"Nach all meinen Problemen in diesem Jahr ist es großartig, einen persönlichen Rekord zu erzielen", so Bolts Landsmann.

Glanzzeit lief auch LaShawn Merritt aus den USA mit 43,98 Sek. über 400 m.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel