Skeetschütze Axel Wegner hat beim Wurfscheiben-Weltcup in San Marino das Siegerpodest mit einer Niederlage im Stechen verpasst und Platz 4 belegt. Der 46-jährige Olympiasieger von 1988 hatte wie der Norweger Tore Brovold 143 Scheiben getroffen, verlor das Stechen um Platz 3 mit 7:8 Scheiben.

Es siegte Georgios Achilleos aus Zypern mit 146 vor Zaid Almutairi aus Kuwait, der 145 der 150 Scheiben abschoss.

Ralf Buchheim verpasste das Finale der besten Sechs und kam mit 115 Treffern als 16. Tino Wenzel belegte den 33. Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel