Bei der Universiade in Belgrad ist ein Fall von Schweinegrippe offiziell bestätigt worden.

Ein australischer Athlet ist nach Mitteilung der Organisatoren mit dem Schweinegrippe-Virus infiziert, hat aber allem Anschein nach weder seine Teamkollegen noch andere Personen angesteckt.

"Kein Sportler der australischen Delegation hat Anzeichen der Krankheit gezeigt", so Nebojsa Ilic, Präsident des Organisationskomitees der Studenten-Weltmeisterschaft: "Die Situation im Sportlerdorf ist normal. Es ist ein isolierter Fall, und niemand zeigt Symptome."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel