Michael Göhner hat den Triathlon in Roth gewonnen, den größten Erfolg seiner Profikarriere gefeiert und Top-Favorit Normann Stadler die Schau gestohlen.

Der 29-Jährige triumphierte in 7:55: 53 Stunden. Der am Ende entkräftete Stadler musste sich mit Platz vier begnügen.

"Das ist ein unbeschreibliches Gefühl - zumal ich auch noch die Acht-Stunden-Marke durchbrochen habe", sagte Göhner im Ziel. Dank einer starken Laufleistung verwies Göhner auf der Ironman-Distanz den Australier Pete Jacobs und den Neuseeländer Richard Usher auf die Plätze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel