Bei den Deutschen Meisterschaften der Fallschirmsportler in Saarlouis-Düren fiel die erste Entscheidung im 4er-Formationsspringen.

In der Offenen Klasse kam es zum erwarteten Dreikampf zwischen Titelverteidiger FSC Paratec Eisenach, EADS München und X-RAY Remscheid. Nach 10 Runden gewannen die Eisenacher mit dem Weltklasse-Resultat von 20,8 Punkten im Schnitt souverän den Titel. Höhepunkt des Wettbewerbs war ein neuer nationaler Rekord des Titelverteidiger in Runde 5 mit 33,0 Punkten.

Insgesamt waren in der Offenen Klasse 9 Teams am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel