Die deutschen Männer haben auch am Abschlusstag der WM der Modernen Fünfkämpfer in London die Medaillenränge deutlich verpasst.

Im Staffel-Wettbewerb, der bei diesen Titelkämpfen erstmals von nur zwei Athleten pro Nation anstelle eines Trios bestritten wurde, belegten Sebastian Dietz und Matthias Lehmann Rang 14. Weltmeister wurde Tschechiens Duo vor Russland und Ägypten.

Beim deutschen Duo setzten sich die großen Probleme im Reiten wie im Einzelfinale am Samstag fort. Dietz stürzte, bei Lehmann kamen zwei Abwürfe und eine Verweigerung hinzu.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel