Susanne Kiermayer hat bei den deutschen Sportschützen-Meisterschaften in München überraschend den Titel verpasst und nur Platz drei belegt.

Die Vizepräsidentin des Deutschen Schützenbundes (DSB) und Olympiazweite von 1996 in Atlanta ließ im Stechen der Trap-Entscheidung um Gold die zweite Scheibe fliegen.

Es gewann Silke Hüsing vor Jana Beckmann. Nach dem Finale waren alle drei Schützinnen mit 88 Scheiben treffergleich gewesen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel