Die deutschen Bogenschützen haben bei der WM in Ulsan/Südkorea die Medaillen im Einzel verpasst.

Am besten schlugen sich die nichtolympischen Compoundschützen Melanie Mikala und Paul Titscher, die erst im Viertelfinale den Kürzeren zogen. Im Mixed scheiterten Mikala/Titscher überraschend an Kanada.

Mit dem Recurvebogen scheiterten Elena Richter und Christina Schäfer in der 2. Runde, eine Runde später war das Turnier auch für Karina Winter beendet.

Bei den Männern schieden Jens Pieper, Sebastian Rohrberg und Florian Floto vorzeitig aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel