Olympiasiegerin Jewgenja Kanajewa hat zum Auftakt der Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik im japanischen Mie die ersten beiden Titel gewonnen.

Die Russin setzte sich mit dem Seil vor ihrer Teamkollegin Darija Kondakowa und Anna Bessonowa aus der Ukraine durch. Mit dem Reifen verwies die Mehrkampf-Weltmeisterin Kondakowa und Melitina Stanjuta aus Weißrussland auf die Plätze zwei und drei.

Deutsche Einzel-Gymnastinnen sind bei diesen Welttitelkämpfen nicht am Start. Die deutsche Gruppe bestreitet ihren Wettkampf am Samstag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel