Mit einem totalen Triumph und insgesamt sechs Goldmedaillen für Jewgenia Kanajewa endeten die Einzel-Wettbewerbe bei der WM in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Nach dem Mannschafts-Gold mit Russland und vier Triumphen in den Gerätefinals wurde die Olympiasiegerin auch im Mehrkampf erstmals Weltmeisterin vor ihrer Teamkollegin Daria Kondakowa und Titelverteidigerin Anna Bessonowa aus der Ukraine.

Die Welttitelkämpfe werden mit dem Gruppen-Mehrkampf fortgesetzt, an dem auch das neuformierte Quintett des Deutschen Turner-Bundes teilnimmt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel