Die Olympiasieger Britta Heidemann und Benjamin Kleibrink sowie der dreimalige Weltmeister Peter Joppich führen das Aufgebot des Deutschen Fechter-Bundes bei der WM in Antalya (28. September bis 8. Oktober) an.

Insgesamt reisen 26 deutsche Athleten in die Türkei, unter anderem zählt Degen-Europameister Sven Schmid zu den Medaillenhoffnungen.

Bei der EM in Plowdiw hatten die deutschen Fechter zweimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze gewonnen. Dieselbe Bilanz wies das DFeB-Aufgebot auch nach der letzten WM in St. Petersburg auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel