Für einen unglaublichen Weltrekord im Badminton hat der japanische Profi Naoki Kawamae im Vorfeld der Japan Open in Tokio gesorgt.

In einem "Speedtest" anlässlich der Vorstellung eines neuen Schlägermodells erreichte der von ihm geschlagene Federball eine Geschwindigkeit von 414 Stundenkilometern.

Bisher lag die Bestmarke bei 332 km/h. Experten begründen den rasanten Anstieg des Tempos im Badminton mit immer leichteren Schlägermodellen (80 Gramm) und der besseren Athletik der Spieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel