Degenfechter Christoph Kneip ist bei den Weltmeisterschaften in Antalya verletzungsbedingt ausgestiegen.

Der 29-Jährige aus Leverkusen erlitt während eines Rundengefechts eine Oberschenkelverletzung und musste aufgeben.

Martin Schmitt dagegen überstand die Gruppenphase der Qualifikation.

Der EM-Zweite von 2008 aus Tauberbischofsheim musste aber am Nachmittag zwei weitere Runden überstehen, um das WM-Hauptfeld mit 64 Athleten zu erreichen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel