Der Deutsche Ringer-Bund (DRB) hat Konsequenzen aus der WM-Pleite gezogen und Alexander Leipold zum neuen Bundestrainer der Freistilringer benannt. Das ist ein Ergebnis der Umstrukturierung des DRB-Trainerstabes nach dem schwachen Abschneiden in Herning. Dort waren die DRB-Starter erstmals seit 2005 ohne WM-Medaille geblieben.

Leipold wird Nachfolger von Jörg Helmdach, der zum neuen Bundestrainer Frauen ernannt wurde. Helmdach ersetzt dort Jürgen Scheibe, der seinerseits Leipolds alten Posten als Nachwuchs-Trainer einnimmt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel