Die deutschen Florettfechter haben bei den Weltmeisterschaften in Antalya die Silbermedaille gewonnen.

Das Quartett um Benjamin Kleibrink und Peter Joppich unterlag dem Titelverteidiger Italien im Finale mit 41:45 und verpasste damit den siebten WM-Titel in dieser Disziplin seit 1977.

Das Team von Bundestrainer Uli Schreck wurde das vierte Mal in Serie WM-Zweiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel