Die deutschen Florett-Damen haben dem Deutschen Fechter-Bund am vorletzten Tag der WM in Antalya die vierte Medaille beschert.

Anja Schache, Katja Wächter, Carolin Golubytskyi und Maria Bartkowski bezwangen Rumänien im Gefecht um Platz drei mit 42:30 und beendeten eine zehnjährige Durststrecke.

Zuletzt hatte die Florett-Equipe mit Gold 1999 in Seoul eine WM-Medaille gewonnen.

Säbelfechter Nicolas Limbach holte bisher in Antalya den einzigen Titel. Peter Joppich gewann Einzel-Bronze und mit der Florett-Mannschaft Silber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel