Die Degendamen haben dem Deutschen Fechter-Bund (DFeB) zum Abschluss der WM in Antalya die fünfte Medaille beschert.

Olympiasiegerin Britta Heidemann, Imke Dupliter, Marijana Markovic und Monika Sozanska bezwangen Weltmeister Frankreich im Gefecht um Platz drei 45:35 und gewannen das fünfte WM-Bronze in Serie seit 2005. Im Halbfinale hatte das deutsche Quartett 28:29 nach Sudden Death gegen Polen verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel