Rumäniens Säbelherren haben bei den Fecht-Weltmeisterschaften in Antalya den Titel geholt.

Das rumänische Quartett bezwang Italien im Finale des Teamwettbewerbs mit 45:44. Die Rumänen hatten in der ersten Runde auch das deutsche Team ausgeschaltet.

Einzel-Weltmeister Nicolas Limbach, Max Hartung, Björn Hübner und Benedikt Beisheim belegten am Ende nur den elften Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel