Der frühere belgische Rad-Star Frank Vandenbroucke ist offenbar an einer Lungenembolie und vorausgegangener Herzschädigung gestorben. Dies berichten am Samstag Tageszeitungen in Brüssel.

Am Vortag war nach einer Autopsie offiziell bekannt gegeben worden, Vandenbroucke sei keines gewaltsamen Todes gestorben.

Der Leichnams soll in den nächsten Tagen vom Senegal nach Belgien überführt werden. Dort sind genauere Untersuchungen geplant.

Vandenbroucke war am Montagnachmittag tot in einem Hotel im Küstenort Saly/Senegal aufgefunden worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel