Golfprofi Alexander Cejka ist bei seinem Heimspiel in Las Vegas am zweiten Tag zurückgefallen, hat aber sicher den Cut geschafft.

Der Münchner mit Wohnsitz in der US-Spielermetropole spielte am Freitag auf dem Par-71-Kurs TPC Summerlin eine 68 und rangiert mit insgesamt 134 Schlägen auf dem geteilten 23. Platz.

An der Spitze beim mit 4,2 Millionen Dollar dotierten Turnier liegen die US-Amerikaner Troy Matteson (62+67) und Chad Campbell (67+62) mit je 129 Schlägen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel