Todesfälle und schwere Verletzungen im Ring will der Box-Weltverband WBC künftig zunächst systematisch analysieren und durch entsprechende Konsequenzen verhindern.

Auf dem WBC-Kongress im südkoreanischen Jeju gab die Verbandsführung die Gründung einer entsprechenden Kommission bekannt.

Mittels einer Datenbank sollen eventuelle Parallelen zwischen den einzelnen Vorkommnissen ermittelt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel