CDU-Politiker Eberhard Gienger hat keine Einwände gegen die Wahl von Dagmar Freitag als Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag.

"Ich werde die Arbeit im neuen Ausschuss unter ihrer Leitung unvoreingenommen aufnehmen. Sie wird sich beweisen", sagte Gienger.

Die SPD hatte den Vorsitz des Fachausschusses erhalten, obwohl die Partei aus der Bundesregierung ausgeschieden ist.

"Die Ausschüsse werden immer wie unter Teppichhändlern ausgehandelt", sagte Gienger. Freitag hatte erklärt, dass sie den Vorsitz übernehmen werde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel