Der Deutsche Olympische Sportbund hat sich gegen verstärkte Wettverbote ausgesprochen.

"Zu glauben, die Wetten würden kontrollierbarer, wenn wir sie verbieten, ist ein großer Trugschluss", sagte DOSB-Generaldirektor Michael Vesper.

Der DOSB unterstützt DFB in dem Bestreben, möglichst schnell Zugang zu den Akten der ermittelnden Staatsanwaltschaft Bochum im Zusammenhang mit dem europäischen Wettskandals zu erhalten, um so mit seiner Sportgerichtsbarkeit ebenfalls reagieren zu können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel