Chinas Erfolgsserie bei der Gewichtheber-WM in Goyang/Südkorea ist unterbrochen.

Beim Sieg der Kasachin Maiya Manessa in der Klasse bis 63 kg blieben die Asiaten im siebten Wettbewerb der Titelkämpfe nach zuvor fünf Erfolgen sowie mindestens einer Medaille pro Konkurrenz erstmals ohne eine Podestplatzierung.

Manessa verwies mit 246 kg im olympischen Zweikampf (105 kg im Reißen+141 kg im Stoßen) die gleichaufliegende Russin Swetlana Zarukajewa (111+135) auf den zweiten Rang vor der Türkin Sibel Simsek (243/108+135).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel