Thomas de Maiziere plädiert wie gegen ein Anti-Doping-Gesetz im deutschen Sport.

Mit dieser Aussage bewegte sich der für den Sport zuständige Minister bei der Mitgliederversammlung des DOSB in Düsseldorf auch auf der Linie Präsident Thomas Bach.

"Ich warne davor, sofort nach schärferen gesetzlichen Bestimmungen zu rufen. Ich glaube nicht, dass es bei Sportbetrug einen Paragraphen geben sollte. Betrug ist Betrug, egal, ob es sich um einen Unternehmer, einen Politiker oder einen Sportler handelt.", erklärte der Bundesinnenminister.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel