Österreichische Wissenschaftler melden die Entwicklung einer neuen, einfacheren Methode zum Blutdoping-Nachweis.

Statt in bisher vier Verfahren reicht dabei laut Christian Reichel von den Seibersdorf Laboratories künftig eines, um gleichzeitig den Wirkstoff Cera und andere Epo-Substanzen herauszufinden. Das Verfahren wurde in der Zeitschrift "Drug Testing and Analyses" veröffentlicht.

Vor der Anerkennung der Testmethode durch die WADA muss das Verfahren im großen Stil evaluiert und an noch mehr Probanden als bisher getestet werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel