Nach sechsmonatiger Sperre kehrt Isabell Werth in den Wettkampfsport zurück. Die fünfmalige Olympiasiegerin startet beim Weltcup-Turnier im belgischen Mechelen. Am 24. Juni 2009 war der Dopingfall ihres Pferdes bekannt geworden und der Weltverband FEI hatte sie daraufhin gesperrt.

"Das Thema Doping ist für mich beendet und soll nun auch endgültig der Vergangenheit angehören. Ich bin froh, dass ich wieder Wettkämpfe reiten kann", sagte Werth.

In Mechelen wird die 40-Jährige mit ihrem Zweitpferd "Warum nicht" starten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel