Die britische Ausnahme-Triathletin Chrissie Wellington hat nach einem Unfall mit dem Rad in ihrer Wahlheimat Boulder/US-Bundesstaat Colorado diverse Brüche an den Fingern, dem Handgelenk und dem linken Unterarmknochen erlitten.

Die 32-Jährige wurde operiert und muss nach eigener Aussage bis zu sechs Wochen einen Gipsverband tragen.

Die dreimalige Hawaii-Siegerin ist seit ihrem Debüt 2007 auf der Ironman-Distanz ungeschlagen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel