Die Stellvertretende Geschäftsführerin Ulrike Spitz verlässt auf eigenen Wunsch zum 31. Januar die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA).

Die Leiterin Prävention/Kommunikation teilte mit, sie suche außerhalb des Sports eine neue Herausforderung bei einer neuen Organisation.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel