Mit dem ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere hat Felix Neureuther auch bei den rund 3800 von der Sporthilfe geförderten Athleten das Rennen gemacht.

Der Partenkirchner wurde zum "Sportler des Monats" Januar der Stiftung Deutsche Sporthilfe gewählt. Nach seinem Erfolg beim Slalom in Kitzbühel gehört der 25 Jahre alte Skirennläufer zum Kreis der Medaillenanwärter bei den Olympischen Spielen in Vancouver.

Neureuther erhielt 45,9 Prozent der Stimmen und verwies die Biathletin Andrea Henkel (27,3) und Bob-Pilot Andre Lange (26,8) auf die Plätze.

Henkel verbuchte im Januar insgesamt sechs Podestplätze im Weltcup, davon zwei Siege im Massenstart und in der Verfolgung. Lange ist nach dem Gewinn seines achten EM-Titels Rekord-Europameister.

Seit 2003 führt die Deutsche Sporthilfe gemeinsam mit dem Sportmagazin kicker und dem Beirat der Aktiven im DOSB die Online-Wahl zum "Sportler des Monats" durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel