Jürgen Hubbert und Michael Beckereit, Aufsichtsratmitglieder der Deutschen Sporthilfe, haben in einem Brief an alle 330 Sporthilfe-Kuratoren Stellung zur Ablösung der Vorstandschefin Ann Kathrin Linsenhoff bezogen.

Linsenhoffs Mobbing-Vorwürfe gegen Aufsichtsratschef Hans Wilhelm Gäb seien nicht "durch Tatsachen gestützt". Die Behauptung, Konflikte zwischen Linsenhoff und Gäb hätten zur Krise geführt, sei falsch.

Gäb habe ihre "Entscheidungsfreiheit an keiner Stelle eingeschränkt oder in die operative Führung eingegriffen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel