Degen-Olympiasiegerin Britta Heidemann hat den angestrebten Weltcup-Hattrick verpasst.

Die Europameisterin aus Leverkusen scheiterte beim Heim-Weltcup in der deutschen Fecht-Hochburg Tauberbischofsheim überraschend in der Runde der letzten 32 an der Russin Jewgenija Stroganowa.

Heidemann, die zuletzt Siege beim Grand Prix in St. Maur und in Barcelona gefeiert hatte, unterlag 14:15. Imke Duplitzer aus Bonn war als Elfte die beste Deutsche.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel