Die deutschen Kugelstoß-Asse Ralf Bartels und David Storl haben bei der Hallen-WM in Doha/Katar das Finale erreicht.

In der Qualifikation übertraf zunächst der letztjährige WM-Dritte Bartels mit der besten Tagesweite von 20,91 m im zweiten Versuch die geforderte Leistung deutlich. Anschließend musste Storl bis zum dritten Versuch zittern, ehe er mit 20,49 m ebenfalls in den Endkampf einzog.

Dagegen scheiterte im Hochsprung der Frauen die deutsche Hallen-Vizemeisterin Meike Kröger (Berlin) bereits im Vorkampf. Die 23-Jährige, die mit ihrer Bestleistung von 2,00 m als Dritte der Jahres-Weltbestenliste angereist war, kam in der Qualifikation nicht über 1,85 m hinaus und schied aus. Die letztjährige WM-Dritte Ariane Friedrich (Frankfurt) hatte ihren Start in Doha verletzungsbedingt abgesagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel