Die deutsche Stabhochsprung-Hallenmeisterin Carolin Hingst ist bei der Indoor-WM der Leichtathleten in Doha/Katar bereits in der Qualifikation gescheitert.

Die Olympia-Sechste von Peking, die mit einer Saisonbestleistung von 4,60 m angereist war, scheiterte drei Mal an ihrer Einstiegshöhe von 4,45 m. Dagegen erreichte Hallen-Vizemeisterin Kristina Gadschiew mit 4,35 m gerade noch das Finale am Sonntag.

Im Halbfinale über 60 m Hürden ist der DLV noch mit zwei Athleten vertreten. Sowohl der deutsche Hallenmeister Alexander John (7,70 Sekunden) als auch der letztjährige Vizemeister Helge Schwarzer (7,76) erreichten mit guten Leistungen in den Vorläufen die nächste Runde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel