Er ist das Aushängeschild der German Open, doch Tischtennis-Star Timo Boll dämpft die Erwartungen.

"Meine Leistungsfähigkeit liegt derzeit irgendwo zwischen 70 bis 80 Prozent. Ich brauche Wettkämpfe, um wieder zu meinem Top-Niveau zurückzufinden", sagte der Ausnahmekönner vor seinem ersten Aufschlag am Freitag beim hochkarätig besetzten Turnier in Berlin (bis zum 21. März).

Nachdem Boll zuletzt wegen Verletzungen aus der Bahn geworfen wurde, will er langsam wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Das mit 172.000 US-Dollar dotierte Pro-Tour-Turnier in der Max-Schmeling-Halle kommt dem Titelverteidiger als Formaufbau für die Mannschafts-WM in Moskau im Mai gerade recht.

"Mein Ziel ist, dort in Top-Verfassung an den Start zu gehen", sagte Boll. Seine Erkältung sei auskuriert und behindere ihn nicht mehr, versicherte der zehnmalige Europameister: `Ich denke, ich werde keinen Rückfall mehr bekommen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel