Champions-League-Sieger Borussia Düsseldorf bleibt im deutschen Tischtennis die erste Adresse für einheimische Nationalspieler.

Der frühere Jugend-Weltmeister Patrick Baum wechselt zur kommenden Saison von Ex-Champion TTC Grenzau zu den Rheinländern und ist beim deutschen Rekordtitelträger der dritte Mannschafts-Europameister neben dem Weltranglistendritten Timo Boll und dem deutschen Meister Christian Süß.

Der 23 Jahre alte Linkshänder ersetzt in Düsseldorf den Japaner Seiya Kishikawa, der den Klub nach einem Jahr mit noch unbekanntem Ziel verlässt.

Durch Baums Verpflichtung setzt Düsseldorf seine Philosophie der konsequenten Zusammenarbeit mit deutschen Spielern fort. Ein Jahr nach dem Abgang von Jungstar Dimitrij Ovtcharov zum belgischen Spitzenklub RV Charleroi schlägt damit ab der kommenden Saison mit Boll, Süß und Baum wieder ein Trio aus dem engsten Kreis der deutschen Europameister-Mannschaft für die Borussen auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel