Geherin Melanie Seeger hat nach einer Babypause in Berlin ihr Comeback gegeben.

Über zehn Kilometer siegte die Olympiafünfte von Athen 2004 beim Frühjahrsgehen in einer Zeit von 44:19 Minuten und lag damit fast fünf Minuten vor dem Rest des Feldes. Ziel der 33-Jährigen ist die Leichtathletik-EM Ende Juli in Barcelona.

Seeger hatte im Januar 2009 ihre Pause angekündigt und damit auch die Teilnahme an der Heim-WM im vergangenen August verpasst. Im Juni hatte sie ihre Tochter zur Welt gebracht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel